Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.
Sie haben 0 Produkte für 0,00 € im Warenkorb
VASKS 5. Streichquartett

VASKS 5. Streichquartett

Besetzung: Streichquartett
Ausgabe: Partitur und Stimmen
Aufführungsdauer: 25' 0''
Kompositionsjahr: 2004
Seitenanzahl: 80

Uraufführung: 19. Oktober 2005 Tallinn (EST) - Kronos Quartet

Komponist: Pēteris Vasks

Schwierigkeitsgrad
Noten mit Schwierigkeitsgrad: sehr schwer
Artikelnummer
ED 9809
Hersteller
Simrock / Benjamin
ISBN/ISMN
9790001137911
Verfübarkeit
Versand in 2-10 Tagen

28,99

inkl. 10 % gesetzl. Mwst. zzgl. Versandkosten

+ -
In den Warenkorb
Produktbeschreibung
VASKS 5. Streichquartett

Fast das ganze Jahr 2003 habe ich an dem 5. Streichquartett gearbeitet, oder genauer gesagt, mit ihm gelebt. Die letzten Korrekturen und Details wurden im Frühling 2004 abgeschlossen.

In dieser Komposition wollte ich erzählen, wie wir alle ein Teil der Welt und auch eine Welt für uns selber sind; ich wollte auch von der Existenz und Notwendigkeit des Idealismus sowie der Liebe um uns und in uns erzählen. Beim kreativen Prozess stand ich nicht als Beobachter am Rande, sondern wurde als gegenwärtiger und engagierter Beteiligter hineingezogen.

Das 5. Streichquartett besteht aus zwei gegensätzlichen Sätzen. Der erste Satz being present führt sofort in eine Atmosphäre der emotionalen Hochspannung. Die vorherrschenden musikalischen Stimmungselemente sind dramatisch und stürmisch und lösen sich kaleidoskopisch ab. Als Kontrast wird ein zweites Thema drei Mal intoniert eine Einladung, eine Erinnerung an die Existenz einer anderen Welt, ein Leuchtturm, der das Zwielicht, in dem wir so oft leben, erhellt. Aber diese Einladung wird nicht gehört. Der erste Satz schließt mit Dissonanzen im hohen Register ein Schrei voller Verzweiflung.

Der zweite Satz so distant yet so near die ruhige, gemächliche Gesangsteil des Quartetts. Ein vergebender, liebevoller Blick auf eine Welt, die durch Schmerz und Widersprüche gequält wird. Allmählich wird der Gesang persönlicher, emotionaler und dramatischer. Die rhythmische Figur eines Trauermarsches in der Reprise des zweiten Satzes Geste eines Verlustes. Schließlich verliert sich das Quartett in der Stimmung einer mit Licht erfüllten Trauer.
Ein Zyklus ist beendet. Wir leben weiter.

Das 5. Streichquartett ist den Musikern des Kronos Quartet gewidmet meine Freunde und gleich gesinnte Kollegen.
Wir glauben: Musik kann uns zum Besseren verwandeln und glücklicher machen.
Pēteris Vasks

Inhalt
  • I Klatbutne - being present
  • II talu prom tik tuvu - so distant yet near

 

 

Ihre zuletzt angesehenen Artikel