Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.
Sie haben 0 Produkte für 0,00 € im Warenkorb
WAGNER Das Rheingold - Partitur (Gesamtausgabe), 3. und 4. Szene und kritischer Bericht

WAGNER Das Rheingold - Partitur (Gesamtausgabe), 3. und 4. Szene und kritischer Bericht

Der Ring des Nibelungen (WWV 86) Ein Bühnenfestspiel für 3 Tage und einen Vorabend (Bd. 10-13), WWV 86 A

Dritte und vierte Szene und Kritischer Bericht

Ausgabe: Partitur und Kritischer Bericht - Gesamtausgabe
Reihe: Reine A Notenbände mit Kritischem Bericht im Anhang - Band 10/II
Seitenanzahl: 228

Komponist: Richard Wagner

Herausgeber: Egon Voss
Librettist: Richard Wagner

Aus der Reihe: Richard Wagner - Sämtliche Werke

Artikelnummer
RWA 110-20
Hersteller
Schott Music
ISBN/ISMN
9783795792275
Verfübarkeit
Versand in 2-10 Tagen

172,00

inkl. 10 % gesetzl. Mwst. zzgl. Versandkosten

+ -
In den Warenkorb
Produktbeschreibung
Schott Music
WAGNER Das Rheingold - Partitur (Gesamtausgabe), 3. und 4. Szene und kritischer Bericht

Die Richard Wagner-Gesamtausgabe macht zum ersten Mal das gesamte Schaffen Wagners in zuverlässigen Ausgaben zugänglich. Ein erster Versuch, das Werk Wagners für Wissenschaft und Praxis zu erschließen, wurde zu Beginn dieses Jahrhunderts von dem Dirigenten Michael Balling unternommen, gelangte aber über die Edition von zehn Bänden, die überdies gravierende Mängel aufweisen, nicht hinaus und wurde nach Ballings Tod (1925) eingestellt. Ein weiterer Versuch von Otto Strobel blieb in den Vorarbeiten stecken.
Der nunmehr dritte Versuch einer Gesamtausgabe ist die erste kritische, wissenschaftlich fundierte Edition, erarbeitet auf der Grundlage sämtlicher heute erreichbarer Quellen und der neuesten Erkenntnisse der Wagnerforschung. Zugleich ist sie für die musikalische Praxis bestimmt. Der Notentext bleibt darum von philologischen Kennzeichnungen frei. Der philologischen Rechtfertigung der Ausgabe dienen Kritische Berichte, die im Anhang der einzelnen Bände erscheinen.
Zahlreiche bislang völlig unbekannte, zum Teil unveröffentlichte Werke und vor allem Werkfassungen werden zum ersten Mal publiziert. Zugleich wird den Wagneraufführungen ein gesichertes Material und Wagnerforschern wie -liebhabern ein authentischer Text bereitgestellt; denn entgegen einer weitverbreiteten Ansicht liegen auch die bekannten Werke Wagners durchaus nicht durchweg in zuverlässigen Ausgaben vor. In ausführlichen Dokumentationen zu allen Werken werden Entstehung, Werkgeschichte und von Wagner selbst geleitete Aufführungen dargestellt, so daß sich ein nahezu lückenloses Bild der Intentionen Wagners ergibt.