Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.
Sie haben 0 Produkte für 0,00 € im Warenkorb
SZPILMAN Mazurek

SZPILMAN Mazurek

Besetzung: Klavier
Kompositionsjahr: 1942
Seitenanzahl: 12

Komponist: Wladyslaw Szpilman

Aus der Reihe: Wladyslaw Szpilman - The Pianist

Schwierigkeitsgrad
Noten mit Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Artikelnummer
BB 3087
Hersteller
Bote & Bock
ISBN/ISMN
9790202530870
Verfübarkeit
Versand in 2-10 Tagen

12,99

inkl. 10 % gesetzl. Mwst. zzgl. Versandkosten

+ -
In den Warenkorb
Produktbeschreibung
Bote & Bock
SZPILMAN Mazurek

„Über das Musikleben im Warschauer Getto (als dort noch kulturelle Veranstaltungen möglich waren) legt die ergreifende Mazurka Zeugnis ab, die Szpilman im Stile Chopins für eine Revue komponierte, als Ersatz für den echten Chopin, denn die Nationalsozialisten hatten seine Musik klingendes Symbol für den Kampf Polens um seine nationale und kulturelle Unabhängigkeit mit einem kategorischen Aufführungsverbot belegt.“
Frank Harders-Wuthenow

Wladyslaw Szpilman (1911-2000) war einer der Stars des Polnischen Rundfunks in den 1930er Jahren. Im September 1939 wurde das Studio, in dem er gerade Chopins "Nocture cis-moll" für eine Liveübertragung spielte, bombadiert. Deportation und Konzentrationslager nur knapp entkommen, lebte er versteckt vor den Nazis in den Ruinen des Warschauer Ghettos. Dort wurde er von einem deutschen Offizier, der ihn in seinem Versteck gleiches Nocturne spielen hörte, aufgegriffen - und nicht verraten sondern gerettet.
Nach dem Krieg setzte Szpilman seine Karriere beim Polnischen Rundfunk fort. Während der folgenden Jahre war er in Konzerten als Solist ebenso wie als Teil des von ihm mitgegründeten Warschauer Klavierquintetts in Europa, Asien und Amerika zu hören. Seine Erinnerungen hat er in dem Bestseller "Der Pianist" veröffentlicht, welcher Grundlagen für Roman Polanskis preisgekrönten Film über sein Leben werden sollten. Seine Konzertwerke ebenso wie eine Auswahl seiner mehr als 500 Linder werden nun zum ersten Mal bei Boosey & Hawkes veröffentlicht.

 

 

Ihre zuletzt angesehenen Artikel