Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.
Sie haben 0 Produkte für 0,00 € im Warenkorb
Symphonische Ouverture op. 81d

Symphonische Ouverture op. 81d

Besetzung: großes Blasorchester
Orchesterbesetzung: ( 1 Piccolo-Flöte, 2 Flöten, 2 Oboen, 2 Fagotte, 1 Klarinette in Es, 3 Klarinetten in B, 1 Bass-Klarinette in B, 2 Alt-Saxophone in Es, 1 Tenor-Saxophon in B, 1 Bariton-Saxophon in Es, 4 Hörner in F, 3 Trompeten (Kornette) in B, 3 Posaunen, 1 Tenorhorn (Bariton), 2 Tuben, 1 Kontrabass, Pauken, Schlagzeug: Xylophon, Vibraphon, kleine Trommel, Bongos, große Trommel, Tamburin, Holzblock, Tempelblock, Ratsche, Triangel, 4 hängende Becken, Beckenpaar, Gong, Tam-Tam, Glocken ad lib.)
Ausgabe: Stimmensatz
Aufführungsdauer: 8'
Seitenanzahl: 254

Komponist: Hummel, Bertold

Aus der Serie: Schott Harmonie Serie

Schwierigkeitsgrad
Noten mit Schwierigkeitsgrad: sehr schwer
Artikelnummer
SHS 1001-50
Hersteller
Schott Music
ISBN/ISMN
9790001100670
Verfübarkeit
Versand in 2-10 Tagen

129,00

inkl. 10 % gesetzl. Mwst. zzgl. Versandkosten

+ -
In den Warenkorb
Produktbeschreibung
Schott Music
Symphonische Ouverture op. 81d

Bertold Hummels "Symphonische Ouvertüre" war zuerst Bestandteil der "Oregonsinfonie", wurde dann überarbeitet und als Einzelwerk mit dem Titel "Symphonische Ouverture" bekannt. Das etwa achtminütige Werk ist sinnfällig aus einer thematischen Zelle entwickelt. Es lotet die technischen Möglichkeiten des Blasorchesters ebenso aus wie dessen reiches Kolorit: Es eignet sich sowohl für Konzerte wie für Wettbewerbe. Bertold Hummel, Schüler von Harald Genzmer, war Kantor in Freiburg, danach bis zu seiner Emeritierung Professor für Komposition an der Musikhochschule in Würzburg und Leiter des Studios für neue Musik.

 

 

Ihre zuletzt angesehenen Artikel