Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.
Sie haben 0 Produkte für 0,00 € im Warenkorb
FAURÉ Après un rêve op. 7/1

FAURÉ Après un rêve op. 7/1

Besetzung: Viola und Klavier
Ausgabe: Einzelausgabe
Seitenanzahl: 10

Komponist: Gabriel Fauré
Bearbeiter: Wolfgang Birtel

Schwierigkeitsgrad
Noten mit Schwierigkeitsgrad: leicht - mittelschwer
Artikelnummer
ED0 9962
Hersteller
Schott Music
ISBN/ISMN
9790001189651
Verfübarkeit
Versand in 2-10 Tagen

4,50

inkl. 10 % gesetzl. Mwst. zzgl. Versandkosten

+ -
In den Warenkorb
Produktbeschreibung
Schott Music
FAURÉ Après un rêve op. 7/1

„Neuheit der Formen, ausgesuchte Modulationen, eigentümliche Klangfarben, den Einsatz völlig unerwarteter Rhythmen“, lobte Camille Saint-Saëns das Erstlingswerk eines jungen Kollegen und fuhr fort: „Über allem liegt ein Reiz, der das ganze Werk umfängt und die Menge der durchschnittlichen Hörer dahin bringt, die überraschendsten Kühnheiten als etwas ganz Natürliches zu akzeptieren.“ Die erste Violinsonate von Gabriel Fauré (1845-1924) war in der Tat eine außergewöhnliche Komposition und stellte zugleich die Weichen für einen der wichtigsten französischen Komponisten am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Insbesondere mit Liedern und Klaviermusik konnte er die Herzen des Publikums gewinnen. In den 1870er Jahren schrieb Fauré drei Lieder, die ursprünglich nicht als Einheit gedacht waren, die aber später unter der Opuszahl 7 zusammengefasst wurden. An erster Stelle steht „Après un rêve“, ein romantisches, schwärmerisches Lied, das sich wie ein Mendelssohnsches „Lied ohne Worte“ sehr gut zum Musizieren für ein begleitetes Soloinstrument eignet.

 

 

Ihre zuletzt angesehenen Artikel