Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.
Sie haben 0 Produkte für 0,00 € im Warenkorb
Max Bruch und Koblenz (1865-1867)

Max Bruch und Koblenz (1865-1867)

Eine Dokumentation

Sprache: Deutsch
130 Seiten - Hardcover

Herausgeber: Uwe Baur

Aus der Reihe: Beiträge zur Mittelrheinischen Musikgeschichte - Band 34

Artikelnummer
ED 8614
Hersteller
AG für mittelrhein.Musikgeschichte
ISBN/ISMN
9783795713362
Verfübarkeit
Versand in 2-10 Tagen

19,95

inkl. 10 % gesetzl. Mwst. zzgl. Versandkosten

+ -
In den Warenkorb
Produktbeschreibung
Max Bruch und Koblenz (1865-1867)

Im Jahre 1865 trat der 27jährige Max Bruch eine Stelle als Kapellmeister in Koblenz an. Für den angehenden und später überaus erfolgreichen Komponisten und Dirigenten war diese zweijährige Tätigkeit Sprungbrett und erste Bewährungsprobe für seine weitere Laufbahn. So sind die hier versammelten Dokumente von exemplarischem Interesse, um zu erfahren, was Bruch in Koblenz geleistet, wie er dort gearbeitet hat und womit und ob er Erfolg hatte. Der Band enthält neben dem Schriftwechsel zur Bewerbung sowie allen erreichbaren Presseberichten und Konzertprogrammen eine Auswahl aus Bruchs Korrespondenz während der Koblenzer Jahre.
Inhalt
  • Vorwort
  • Vorgeschichte und Berufung
  • Die erste Saison unter Bruchs Leitung (1865-1866)
  • Bruchs zweite Saison in Koblenz (1866-1867)
  • Bewerbung und Berufung nach Sondershausen
  • Abschied und Nachfolge
  • Briefe Max Bruchs aus Koblenz
  • Epilog: Gastspiele und Erinnerungen
  • Literaturverzeichnis

 

 

Ihre zuletzt angesehenen Artikel