Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.
Sie haben 0 Produkte für 0,00 € im Warenkorb
LOEILLET Sonate für Altblockflöte in G-Dur op. 1 Nr. 3

LOEILLET Sonate für Altblockflöte in G-Dur op. 1 Nr. 3

Besetzung: Altblockflöte
Ausgabe: Noten mit CD inklusive CD (Play-Along und Demoaufnahme)
Seitenzahl: 8

Komponist: Loeillet de Gant, Jean Baptiste

Aus der Reihe: Hal Leonard Classical Play-Along Series

Artikelnummer
1656-09-400 DHE
Hersteller
Hal Leonard
ISBN/ISMN
9789043132053
Verfübarkeit
Versand in 2-10 Tagen

14,99

inkl. 10 % gesetzl. Mwst. zzgl. Versandkosten

+ -
In den Warenkorb
Produktbeschreibung
Hal Leonard
LOEILLET Sonate für Altblockflöte in G-Dur op. 1 Nr. 3

Die Ausgaben der Classical Play-Along Series von Hal Leonard unterstützen Instrumentalisten beim Einstudieren und Spielen der berühmtesten Konzerte bedeutender klassischer Komponisten. Auf den beiliegenden CDs können sich die Musiker diese Meisterwerke systematisch erarbeiten, indem sie sich zunächst eine vollständige, von professionellen Musikern und Ensembles eingespielte Aufnahme des Stückes anhören und dann selbst zu den Begleittracks mitspielen. Dank der eingebetteten Slowdown-Software kann jeder (am PC oder Mac) sein Übetempo selbst einstellen. Die Bücher zeichnet ein erstklassiger Notensatz, der genau zu den Play-Along-Aufnahmen passt, hochwertiges Material und eine ansprechende Aufmachung aus.

 

 

Rezensionen
Hal Leonard
LOEILLET Sonate für Altblockflöte in G-Dur op. 1 Nr. 3

Jede der 4 Ausgaben ist mit einer Begleit - CD ausgestattet und enthält eine Konzert- und eine Mitspielversion. Die CD versteht sich dabei als eine Einstudierungsstütze und ist nicht als Einsparmöglichkeit von Korrepetitoren gedacht. Das musikalische Gespräch zwischen Solist und Begleitung (B.c. oder Kammerorchester) kann deshalb schon im frühesten Übungsprozess entstehen und das erworbene harmonische Verständnis fordert die Anwendung der Verzierungskunst und den Mut zum Tempo gleichsam heraus.

Als Einstieg in jedes Konzert, jede Suite oder Sonate hört der Spieler auf der CD eine Konzertversion, der Manfredo Zimmermann vorsteht. Die Suite von de la Barre und die Sonate von Loeillet werden von Mechthild Winter (Cembalo) und Steffen Hoffmann (Cello) begleitet. Den Orchesterpart der Vivaldi- und Sammartini - Konzerte übernimmt das Telemannische Collegium Michaelstein.

Man erhält den ersten Eindruck des Übungszieles. Die CD bietet als Mitspielversion nur das Endtempo. Nun kommt der Computer als technische Unterstützung ins Spiel: Die CD enthält eine Zusatzfunktion, die Amazing-Slow-Downer-Technologie, mit der es möglich ist, beim Üben jedes gewünschte Tempo zu wählen, ohne dass sich die Tonhöhe verändert. Es wird auch die endlose Wiederholungsmöglichkeit von technisch schwierigen Stellen geboten, ohne bis an die angegebene Nummer zurück zu müssen. Bei Sopran- und Altblockflötenstücken erklingt als Stimmton das a. Wäre d für die Altblockflöte als Mittellageton nicht effektiver?

Der Notendruck ist übersichtlich gehalten, weist aber Schwierigkeiten beim Umwenden der Notenblätter auf. Eine andere Heftung der Seiten (Sammartini) und eine ausklappbare 3. Seite (Vivaldi: 1. Satz; de la Barre: Chaconne) hätten dem Spieler auch während des Übens den Zeitdruck bzw. das Weglassen von Noten ersparen können.

Ein kleines Vorwort zum Stück und dessen Stilistik wäre noch als hilfreiche Abrundung des Gesamtkonzeptes denkbar.

Fazit: Als Übungshilfe eine effektive Möglichkeit, um technisch und gestalterisch gut vorbereitet bei einer Korrepetitions- oder Orchesterprobe zu erscheinen.

Susanne Brösdor

ERTA 3/10